Freitag, 7. Januar 2011

Wie aus Wünschen Wirklichkeit wird

       
Beschreibung - Inhalte
20.05.2011 Uhrzeit: 18:00 - 19:30

Kursleitung:
Herr Edgar J. Nemes

Ort: Aachen-Innenstadt
VHS, Peterstraße 21-25, Raum 215, 52062 Aachen


Entgelt: € 10,00 (erm. 8,00)
       

"Erfolg bemisst sich nicht daran, ob man ein schwieriges Problem bewältigt, sondern daran, ob es sich um dasselbe Problem handelt wie im vergangenen Jahr."
John Foster Dulles, 1888-1959

Woran genau liegt es, dass manche Menschen Erfolg haben und andere problematische Wiederholungen erleben? Was genau braucht diese kleine, empfindliche Pflanze des Wunsches, um in die Kontur eines sicher verwurzelten tragfähigen Baumes der Wirklichkeit zu wachsen? Sie erfahren, wie aus der Problemstellung ein Ziel abgeleitet wird, wie genau diesem Ziel Schärfe und Klarheit gegeben wird und wie die eigenen Stärken eingesetzt werden können, um das Ziel zu erreichen.

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder als jener, der ohne Ziel umherirrt.“ (G. E. Lessing, 1729-1781)

Vorherige Anmeldung erforderlich!

----------------------------------------------------------

Mehr Infos unter: www.indiemitte.de

----------------------------------------------------------

Hypnose - Artikel

Ein Wort, das Reaktionen von Ablehnung und Angst bis Interesse und Begeisterung hervorruft. Leider wird auch heute wiederholt in Showhypnosen und Filmen demonstriert, wie Menschen in fragwürdige Situationen geführt werden. Showhypnosen haben den selben Anspruch auf Seriosität wie jede andere „Show“. Sie sind gemacht für ein Publikum und dienen der Unterhaltung. Ob Menschen Zitronen wie süße Früchte essen oder auf der Bühne wie gackernde Hühner umherlaufen, wer an einer Showhypnose teilnimmt, hat eine unbewusste Bereitschaft, das zu tun. Leider wird dadurch das öffentliche Bild einer sehr hilfreichen psychotherapeutischen Methode verzerrt. Die deutschen Hypnosegesellschaften kämpfen gegen den Missbrauchs dieser Methode und wollen die Showhypnose verbieten lassen, so wie es in Australien schon geschehen ist.

Ist Hypnose eine moderne Manipulationsform? (Manipulation: lat. kunstvoll führen)
Ja, wir erleben Hypnose wiederholt als geschickte unterschwellige Beeinflussung in Kontakten mit Personen, in der Politik, in Werbekampagnen ebenso wie durch die alltägliche Wertevermittlung in den Medien. Wenn Sätze auftauchen wie: „Du bist …“ oder „Du wirst ...“, ist das hypnotische Kommunikation. Aus Unbedachtheit benutzen viele Menschen solche kraftvollen Suggestionen (lat. suggestio – „Einflüsterung“) negativ. Es wird z.B. ein unruhiges Verhalten beim Kind bemerkt.   Anstatt vom wahrgenommenen Verhalten zu reden: „Du verhälst Dich unruhig“ oder „Ich sehe Dich unruhig“wird unbewusst die Verbindung mit dem Sein hersgestellt: „Du bist immer so unruhig“. Diese Formulierung hat sehr viel Kraft und die Chancen, eine Veränderung zu erreichen, sinken rapid. Das Kind wird unbewusst aufgefordert, sich weiterhin unruhig zu verhalten.
Wer als Kind z.B. wiederholt Sätze gehört hat wie: „Du wirst es im Leben nie zu was bringen“ wird wahrscheinlich heute Schwierigkeiten erleben. Diese Suggestionen sind sich selbst erfüllende Prophezeihungen.
Die Werbung arbeitet ebenso gezielt mit Hypnose. Es wird suggeriert, eine bestimmte Automarke zu fahren bedeute Sicherheit und Wohlgefühl. Freiheit, wie sie auch das Rauchen angeblich bringen soll, verbunden mit Aktivität und Lebendigkeit. Und weshalb erkranken dann so viele Menschen durch Zigaretten und isolieren sich in Suchtgruppen?
Hypnose begegnet uns täglich, nur bemerken wir es kaum.

Nein, sie ist keine moderne Manipulationsform.  
Sie ist eine der ältesten und natürlichsten Heilmethoden, die der Mensch kennt. Die Praxis der Hypnose  ist so alt, wie es Menschen gibt. In den Schriften der ersten Hochkulturen (Sumerer, Babylonier, Ägypter, Römer, Griechen, Inder,...) ist zu lesen, das Hypnose bereits im vierten Jahrtausend vor Christus praktiziert wurde, um körperliche und seelische Beschwerden zu behandeln. In einer gleichen Weise, wie dies heute auch geschieht: in Trance (schlafähnlichen Zustand) führen und förderliche Suggestionen geben.
In der damaligen Zeit heilten u.a. Priesterärzte in der berühmten Priesterschule von Erech Kranke duch hypnotische Suggestionen im Schlaf. Ebenso ist überliefert, wie ägyptische Priester, die Ärzte des Volkes, dieses therapeutische Mittel einsetzten. Sie ließen die Menschen auf glänzende Metallscheiben sehen, wodurch eine starke Ermüdung der Augen ausgelöst wurde und sie in Trance sanken. Die Griechen favorisierten als Einleitung für den „Tempelschlaf“ Räucherwerk und monotone Götterbeschwörungen. Waren die Kranken dann in einen schlafähnlichen Bewusstseinszustand (Trance) gesunken, gingen die Priester zwischen den „Schlafenden“ hin und her und flüsterten jedem einzeln  Sätze ins Ohr, die ihre Selbstheilungskräfte aktivierten. Ab dem 6. Jahrhundert wurde diese Aufgabe von christlichen Mönchen übernommen. Auch in unserem Kulturkreis setzten sich Hypnose und Selbsthypnose immer mehr durch. Doch die Zeit der Inquisition ließ die Hypnose als Heilkunst in Vergessenheit geraten. Wer verstand, dieses Verfahren zu praktizieren, lief Gefahr, als Teufelsverschwörer verbrannt zu werden. Der Glaube und Gebete rückten als Heilform in den Vordergrund.
Ab dem 18. Jahrhundert tauchte wieder eine wirklich hypnoseähnliche Vorgehensweise durch den Arzt Franz A. Messmer auf, der den „animalischen Magnetismus“ entwickelte. Messmer strich
im Abstand von einigen Zentimeter mit den Händen über den Körper des Kranken, führte ihn somit in Trance und erreichte sehr zufriedenstellende Ergebnisse lt. Aufzeichnungen. Später bemerkte ein Schüler Messmer´s, der Apotheker Émile Coué, dass sich Heilerfolge ebenso durch einfache gesprochene Formeln erreichen ließen. Überaus gute Erfolge verzeichnete er, in dem er Menschen, die zu ihm kamen, die Worte der Selbstbeeinflussung „Es geht mir jeden Tag und in jeder Hinsicht immer besser und besser“ mit auf den Weg gab. Schmerzzustände wurden korrigierbar mit „Das geht vorbei, das geht vorbei“. Der Londoner Arzt J. Elliotson nutzte die Tatsache, das in Trance Schmerzen ausgeblendet werden können, in dem er Patienten über Streichungen (Methode Messmer) in Trance versetzte und völlig schmerzfrei operierte. Diese wurden auch schneller wieder gesund. Der schottische Augenarzt James Braid bemerkte 1841, dass das konzentrierte Anschauen von einem glänzenden Gegenstand starke Müdigkeit hervorruft und entwickelte Techniken, diesen Vorgang verbal zu untermauern. Er nannte den künstlichen Schlaf erstmals „Hypnose“. Bis zu den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts erlebte die Hypnose als Heilform ein Auf und Ab. Der amerikanische Psychiater M. H. Erickson entwickelte eine Form der hypnotischen Gesprächstherapie, welche ein effizientes Verfahren in der Psychotherapie darstellt. Heute ist Hypnose eine wirksame und sichere Ergänzung zur Medizin und wird auch in Krankenhäusern für unterschiedliche Zwecke wie Anästhesie vor Operationen und Rehabilitation eingesetzt.

Was genau ist Trance? Trance ist ein natürliche Prozess wie Essen, Schlafen oder Träumen. Jeder Mensch kennt diesen Bewusstseinszustand und erlebt diesen mehr oder weniger oft am Tag. Wenn er vielleicht ein„Loch in die Luft schaut“ und mit den Gedanken weit weg ist. Meist wird einem die Situation nicht bewusst, es sei denn, die Person wird dabei gestört. Oder sie steigt in einen überfüllten Aufzug und zieht sich in sich selbst zurück, damit sie diese Enge überhaupt aushalten kann. Oder sie liest ein wirklich interessantes Buch. Ebenso wie bei einem guten Spielfilm, den sie sieht, so dass Zeit und Ort vergessen wird. Wer sich abends ins Bett legt und so langsam aber sicher einschläft, geht auch durch verschiedene Trancephasen. Trance ist also eine Art „Schwebe“ zwischen Wachsein und Schlafen. Genau dies ist der Zustand, den die Person in einer Hypnose-Sitzung erreichen würde. Hypnose ist eine Technik, sie dorthin zu begleiten - und gezielt wieder hinaus.
Hypnose ist ein Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele.

Was genau ist nun Hypnose? Eigentlich bezeichnet dieses Wort lediglich eine Technik, um einen Menschen in Trance zu versetzen und mit seinem Unbewussten zu arbeiten. Im Vorgespräch erfährt der Hypnotiseur die Wünsche und Ziele der Person und kann sich somit ein Bild über die Erwartungen machen. Daraus bildet er Formulierungen, die er während der Trance ins Unbewusste spricht. Im Körper fühlt sich die Person entspannt, ruhig und wohlig. Ihr Bewusstsein fokussiert sich im Wesentlichen auf die Stimme des Hypnotiseurs. Die Umweltreize treten in den Hintergrund und seine Worte werden wichtiger. Die Kritikfähigkeit ist herabgesetzt, jedoch nur in dem Maße, dass unterstützende Suggestionen aufgenommen werden können. Die Sicherheit ist, sobald eine Suggestion gegeben würde, die der Persönlichkeitsstruktur wiederspräche, bricht die Hypnose sofort zusammen und der Hypnotisierte „wacht auf“.
In der Hypnose ist es Menschen möglich, sich selbst in einer Perspektive des Beobachtenden  zu sehen. Sie verstehen Zusammenhänge in sich und können eingeschliffene Verhaltensmuster so  ändern, so dass sie ihr Problem bearbeiten und auflösen.

Hypnose kann in allen Lebenslagen und bei vielen Problemen helfen, erfolgreiche Lösungen für Sie zu finden.



------------------------------------------------------------

Mehr Infos unter: www.indiemitte.de

------------------------------------------------------------

Kommunikationstraining

Kommunizieren wir klar und erfolgreich?

Das lässt sich leicht überprüfen:
Erleben wir harmonische Kontakte in Respekt und Toleranz?
Folgen uns Menschen gern und bereitwillig?
Können wir erlebte Konflikte bearbeiten und in Wohlgefallen auflösen?

Einen Großteil der Probleme, die wir im zwischenmenschlichen Kontakt erleben, gestalten wir unbewusst durch eine gestörte Kommunikationsform.

Wer seine Fehler in der Kommunikation erkennt, kann diese bearbeiten.
Wer sich mit Kommunikationskillern auskennt, weiß den Überblick zu behalten und kann weiterhin in das erstrebte Ziel des Gespräches lenken, um am Ende ein befriedigendes Resultat zu erlerben.

Ich zeige Ihnen, wie es geht.

-------------------------------------------------------

Mehr Infos unter: www.indiemitte.de

-------------------------------------------------------

Hypnose


Sie ist eine der ältesten und natürlichsten Heilmethoden, die der Mensch kennt.  In den Schriften der ersten Hochkulturen (Sumerer, Babylonier, Ägypter, Römer, Griechen, Inder,...) ist zu lesen, das Hypnose (altgr. hypnos - „Schlaf“) bereits im vierten Jahrtausend vor Christus praktiziert wurde, um körperliche und seelische Beschwerden zu behandeln.

Hypnose ist ein Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele.

Ich arbeite auf Wunsch mit dieser sehr effektiven Technik, bei der ich direkt das Unbewusste anspreche, um ein mehr (Meer) an Veränderungsmöglichkeit zu erreichen, z.B. bei:

- dauerhafter und gesunder Gewichtsregulierung
- Raucherentwöhnung
- Sprechstörungen, Stottern
- Schmerzlinderung und -ausschaltung
- Rückführungen in frühere Zeit / Lebensabschnitte
- Motivationsarbeit, Leistungsoptimierung für Erfolg im Beruf
- Konfliktmanagement, Probleme am Arbeitsplatz, Mobbing
- Stressabbau und lösen von Schlafproblemen
- Bearbeitung und Auflösung von Ängsten und Phobien
- Depressionen, seelischen Verstimmungen
- Migräne, Tinitus, Allergien
- Burnout - Syndrom
- Krebserkrankungen
- Steigerung von Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen
- Unterstützung bei sexuellen Problemen
- Sportler-Coaching zur Leistungsoptimierung
- In-Vitro-Fertilisation (IVF) im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung
- Geburtsvorbereitung mit Hypnose zur Angst- und Schmerzreduktion während der Geburt
- Steigerung der Gedächtnisleistung und Konzentrations-/ Lernfähigkeit
- bei chronischen Erkrankungen
- Selbsthypnose erlernen
- Erzielen sonstiger positiver Veränderungen.

"Hypnose hilft auch dann, wenn alles andere versagt."
James Braid (Arzt 1795-1860)

Ich freue mich auf Sie.
---------------------------------------------------

Mehr Infos unter: www.indiemitte.de

---------------------------------------------------

Mittwoch, 5. Januar 2011

Selbstbehauptung - Selbstbefreiung für Frauen


Seminar 09412

2./3. April 2011
VHS, Aachen, Peterstraße 21-25, Raum 215

Möchten Sie Ihre Grenzen schützen können, sich in übergriffigen Situationen adäquat abgrenzen und selbstsicherer auftreten?

In meinem Kurs können Sie das anhand verschiedener Verfahren üben. Ergänzend lernen sie einfache und wirkungsvolle Techniken der Selbstbefreiung aus dem Taekwondo. Sie erhalten somit auch mehr Möglichkeiten in der Prävention vor körperlicher Gewalt, Mobbing und sexuellem Übergriff .

Der Dozent ist Coach, Psychologischer Berater und trägt den 3. Dan im Taekwondo.

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen sich etwas zu trinken mit.

Max. 12 Teilnehmerinnen, Anmeldung erforderlich
Sa+So 10 - 15 Uhr • 15 Ustd. • 52,-/42,- €

Ich freue mich auf Sie.
-------------------------------------------------------

Mehr Infos unter: www.indiemitte.de

-------------------------------------------------------

Coaching

Möchten Sie etwas verändern, erfolgreicher sein und mehr Glück und Ausgewogenheit in Ihr Leben bringen?

Eine Hilfe auf dem Weg dorthin ist das Coaching.

Mögliche Themen im Coaching sind u.a.:

- Sinnfindung, Visionsbildung
- (Partnerschafts-) Konflikte lösen
- Burn-Out
- Leistungssteigerung
- Gesprächsvorbereitung
- Prüfungsvorbereitung
- erfolgreiche Partnerfindung
- Mobbing und Teamkonflikte
- Stärkung von Führungskraft
- Teamentwicklung
- Selbstsicherheit erhöhen und Selbstbewusstsein stärken
- Grenzen setzen

Coaching ist eine kurzzeitige punktgenaue Begleitung, um rasche, wirksame und positive Veränderungen zu erzielen.

Wann können wir starten?

-------------------------------------------------------

Mehr Infos unter: www.indiemitte.de

-------------------------------------------------------

Gesundheitsberatung


Krankheit entsteht aus einem Ungleichgewicht im Körper, dem Geist und der Seele.

Der Körper „spricht“ und zeigt auf seine Weise den Weg, was verändert werden könnte. Was genau gelernt werden will, um sich wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Nur, was ist das Thema und was genau will verändert werden?

Die Weisheit, die wir brauchen, um den Weg in Gesundheit zu erleben, tragen wir in uns.

Jeder ist der Spezialist für sich selbst und hat tief in sich alle Antworten.

Mit gezielten Frage- und Anleitungstechniken führe ich Sie an Ihr bisher verborgenes Wissen.

Ich helfe Ihnen, Ihre Antwort zu finden und Stratregien mit Veränderungsabsicht zu entwickeln, die für Sie leicht umsetzbar sind.

Sie lernen, Ihr Wissen sinnvoll zu verwerten und für Ihre Entwicklung in Gesundheit zu benutzen.

Ich begleite Sie gern auf diesem Weg.

-----------------------------------------------------

Mehr Infos unter: www.indiemitte.de

-----------------------------------------------------